Neujahrsempfang Schweinfurt Stadt/Land Schwebheim

Begrüßungsrede von MdB Martin Burkert

26. Januar 2016

Zum Neujahrsempfang hatte die SPD in Schweinfurt Stadt und Land nach Schwebheim ins Bürgerhaus geladen. Festredner war der Nürnberger Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Landesgruppe im Bundestag, MdB Martin Burkert. Landrat Florian Töpper, die Europaabgeordnete Kerstin Westphal sowie Schwebheims Bürgermeister Dr. Volker Karb sprachen Grußworte zu den ca. 150 Gästen aus Politik, Verbänden und Vereinen.

Kreisvorsitzender Kai Niklaus ging in seiner Begrüßung – wie auch alle weiteren Redner – das Thema Flüchtlinge ein. Landrat Florian Töpper machte deutlich, dass neue Parteibewegungen, die nicht auf dem Boden unserer Verfassung stünden, keine Chance gegeben werden dürfe. Auch Kerstin Westphal wehrte sich gegen Rechtsradikalismus und Nationalismus in Deutschland und Europa. Festredner Martin Burkert betonte, dass sich Hass und Gewalt in unserer Gesellschaft nicht weiter ausbreiten dürfe. Auf Drängen der SPD wurden nun endlich 3.000 neue Stellen für die Bundespolizei geschaffen. Er warnte allerdings davor wegen einiger Kriminellen Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen. „Die Menschen fliehen vor Krieg und Gewalt und suchen bei uns Schutz, den wir Ihnen auch gewähren werden!“ Burkert sah allerdings auch die Notwendigkeit, Flüchtlingsströme zu verlangsamen um die entscheidende Aufgabe der Integration der Ankommenden bewerkstelligen zu können. MdL Kathi Petersen betonte in ihrem Schlusswort, wie wichtig es sei, den Menschen Zuversicht zu geben.

  • 05.08.2016, 19:00 Uhr
    Serenade "Eviva España" - Spanischer Abend des Ortsvereins Gartenstadt-Theuerbrünnlein-Eselshöhe | mehr…
  • 17.08.2016, 14:00 Uhr
    **kein** Seniorennachmittag der AG 60+ | mehr…
  • 30.08.2016, 14:00 – 18:00 Uhr
    Ferienspaß Schnitzeljagd | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.265.098.747 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren